Episode #16 – Mit mentalem Training Misserfolge meistern

Was macht mentale Stärke aus?
Wie kann ich mentale Stärke trainieren?
Und wie werde ich Sportpsychologe beim DFB, dem Deutschen Fußball-Bund?

Christoph Herr kennt seine Athleten auf sehr intime Weise. Der Deutsche Fußball-Bund und die Adler Mannheim vertrauen auf sein Können. Kombinieren wir Sportwissenschaft und Psychologie erhalten wir seine Expertise, die Sportpsychologie. Sein Vorgehensweg: Er trainiert die Athleten mit passiver Anwesenheit. 

Was sich dahinter verbirgt, wie er Sportpsychologe wurde und wie Du mit mentalem Training leichter mit Drucksituationen im Sport und Alltag umgehen kannst, das erzählt er Dir und Mirko in dieser Episode von heiPERFORMER.

Christoph Herr, Sportpsychologe beim DFB, zu Gast bei Mirko im Studio

Episode #15 – Vom Chirurg zum Top-Manager

Wie bin ich gerade als junger Mensch in unserem Gesundheitssystem gut abgesichert?
Welche Versicherungsform ist heutzutage besser? Gesetzliche oder private Versicherung?
Und wie werde ich eigentlich Manager und Vorstandsvorsitzender eines großen Unternehmens?

Dr. Jens Baas praktizierte als Arzt an der Chirurgie der Uni-Klinik-Heidelberg, wechselte anschließend zur Boston Consulting Group, um betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu erlangen und ist heute als Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse nicht nur der Chef von 14.000 Mitarbeitenden, sondern diskutiert ebenso mit Jens Spahn und Karl Lauterbach über unser Gesundheitssystem.

Wie er zum Manager wurde, was ihm im Medizinstudium fehlte und wie Du in einer Krankenkasse gut versichert bist, darüber spricht er mit Mirko und verrät es Dir in dieser Episode von heiPERFORMER.

Episode #14 – Keine Angst vor Entscheidungen – Wecke den Alltags-Schiri in Dir!

Wie treffe ich die richtigen Entscheidungen fürs Leben?
Wie gehe ich damit um, wenn Sie sich mal nicht gut anfühlen?
Und kann ich Entscheidungen treffen eigentlich lernen?

Als studierter Sozialpsychologe kennt sich Dr. Geoffrey Schweizer vor allem mit Schiedsrichterentscheidungen aus. Denn er hat nicht nur darüber promoviert, sondern verbunden mit seiner Promotion sogar ein Schiedsrichter-Entscheidungs-Training SET entwickelt. 

Wie sich diese Erkenntnisse vom Spielfeld auf Deinen Lebenslauf übertragen lassen, wie er persönlich mit eigenen falschen Entscheidungen umgegangen ist und ob Du Dich auch bei Dir selbst entschuldigen kannst und solltest, das verrät er Mirko und Dir in Episode 14 von heiPERFORMER, Deinem heiMOVE-Hochschulsport-Podcast.

Episode #13 – Vom Unisportclub zum Wirtschaftsunternehmen – Teil 2

Was heißt es, einen Verein zu professionalisieren?
Wie schaffe ich es in die erste Basketball-Bundesliga?
Und warum braucht es dafür ein wirtschaftliches Unternehmen?

Matthias Lautenschläger wurde fast Tennisprofi, ist studierter Diplom-Betriebswirt, Mitglied im Aufsichtrat der MLP SE (Anm. d. Redaktion: Sohn von Manfred Lautenschläger – Mitbegründer der MLP SE, eines der größten Finanzdienstleistungsunternehmen Deutschlands) und geschäftsführender Gesellschafter der MLP Academics Heidelberg, der 1. Herren-Basketball-Profi-Mannschaft des USC Heidelberg.

Welche Albträume Matthias in der Vorbereitungszeit auf die 1. Liga hatte, was es mit einem 10-Kampf zwischen Studierenden und einem Basketballer der Academics auf sich hat, was bisher der Downer der laufenden Saison für ihn war und wie nach der Erfüllung seiner ersten Vision nun die neue Vision aussieht, das erzählt er Dir und Mirko in Teil 2 der 13. Episode von heiPERFORMER.

Matthias Lautenschläger zu Gast im Studio

Episode #13 – Vom Unisportclub zum Wirtschaftsunternehmen – Teil 1

Was heißt es, einen Verein zu professionalisieren?
Wie schaffe ich es in die erste Basketball-Bundesliga?
Und warum braucht es dafür ein wirtschaftliches Unternehmen?

Matthias Lautenschläger wurde fast Tennisprofi, ist studierter Diplom-Betriebswirt, Mitglied im Aufsichtrat der MLP SE (Anm. d. Redaktion: Sohn von Manfred Lautenschläger – Mitbegründer der MLP SE, eines der größten Finanzdienstleistungsunternehmen Deutschlands) und geschäftsführender Gesellschafter der MLP Academics Heidelberg, der 1. Herren-Basketball-Profi-Mannschaft des USC Heidelberg.

Wodurch die Faszination für die Sportart Basketball in ihm ausgelöst und wie er zum geschäftsführenden Gesellschafter wurde, welche Skills aus dem Studium er in dieser Funktion nutzen konnte, womit er den Mund auch mal zu voll genommen hat und wie es zur Namensänderung der 1. Herren der Basketballer kam, das erfährst Du alles in Teil 1 der 13. Episode von heiPERFORMER, Deinem heiMOVE-Podcast.

Matthias Lautenschläger zu Gast im Studio

Episode #12 – Dopingprävention kann jeder!

Wo beginnt ein unsauberer Sport?
Wie gewinne ich auch ohne Doping?
Und was kann ich als Sportler selbst präventiv gegen Doping unternehmen?

Gerhard Treutlein wurde mit dem Bundesverdienstkreuz für seine ehrenamtliche Arbeit im Sport, besonders im Bereich der Dopingprävention, ausgezeichnet. In seinen 81 Lebensjahren hat er diesbezüglich Vieles erlebt. Denn in den letzten vier Jahrzehnten hat er sich genau diesem Thema gewidmet – Prävention gegen Doping – anstatt Dopingjäger zu sein. Dabei ist er vom Wegsehen über das Hinsehen zum Handeln gekommen. 

Warum diese drei Worte – Wegsehen, Hinsehen, Handeln – Ihn und andere geprägt haben, warum er einem Dopingsünder keine Vorwürfe macht und wie er zu der Meinung kommt, das sich junge Menschen heute noch genauso im Sport engagieren, wie zu seinen jungen Jahren, das erfährst Du, wenn Du ihm in der aktuellen Episode von heiPEROFRMER zuhörst.

Bildquelle: adh

Episode #11 – Süßer eisiger Erfolg mit Sportdiplom

Wie werde ich als Diplom-Sportwissenschaftler Eis-Dielen Besitzer?
Was braucht es, um ein Geschäft erfolgreich und nachhaltig zu führen?
Und wie gelingt es mir, den richtigen Zeitpunkt für die Selbstverwirklichung oder besser gesagt für die Umsetzung einer eigenen Idee zu finden?

Eine seiner Eissorten heißt „Jokorette“, benannt nach Joko Winterscheidt, was wiederum mit seinem Schwager Paul Ripke zusammenhängt, der auch mit seiner Kollektion auf der OK KOOL (Name der Eisdiele) Internetseite zu sehen ist.

Der Inhaber ist Konrad Brendlein, Heidelberger, studierter Sportwissenschaftler und mittlerweile der Inhaber von zwei Eisdielen in Heidelberg. Wie es dazu kam, wie er es geschafft hat sich einen Skateboard-Kindheitstraum zu erfüllen und wie Du innerhalb der nächsten Woche (bis zum 17.12.) zwei Becher Eis umsonst erhältst (Online-Bestellung und Lieferung – www.ok-kool.de), das verrät er Dir und Mirko in der elften Episode von heiPERFORMER.

Konrad Brendlein, Betreiber der Eisdiele OK KOOL. zu Gast im Studio

Episode #10 – Als Ninja Warrior mit (Frauen-)Power durch den Alltag

Was bringt mir eine bessere Körperwahrnehmung im Alltag?
Wie kann ich viele Sportarten in einer kombinieren?
Und wie schaffe ich es als Frau, mich in einem männerdominierten Umfeld durchzusetzen?

Als Rita Benker Ninja Warrior im Fernsehen sah, war es um Sie geschehen. Sie wollte dort unbedingt mitmachen. 2018 war es dann so weit, sie wurde ein Ninja Warrior und seitdem lässt Sie dieser Sport nicht mehr los. 

Wie sie es in die Show geschafft hat, welches Training es braucht, um sich gegen die Männer durchzusetzen und was es ihr für Vorteile für den Alltag bringt ein Ninja Warrior zu sein, das erzählt sie Dir und Mirko in der 10ten Episode von heiPERFORMER.

Rita Benker (Ninja Warrior) zu Gast im Studio

Episode #09 – Sports for free – Die bewegte Stadt für Alle

Wie kann ich in Heidelberg öffentlich Sport treiben?
Welchen Blick hat die Stadt Heidelberg auf eine bewegende Bevölkerung? 
Und wie kann ich sonst noch in Heidelberg etwas für meine Gesundheit tun?

Diese Fragen kann eine Person am besten beantworten – und zwar der Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg selbst – Eckart Würzner. Also hat Mirko in sich kurzerhand in Studio eingeladen, um mit ihm über diese Fragen zu sprechen. 

Prof. Dr. Eckart Würzner ist seit 15 Jahren im Amt des Oberbürgermeisters und hat zudem aktuell den Vorsitz der Sportregion Rhein-Neckar inne. 

Wie er das sportliche Angebot der Stadt Heidelberg bewertet, wie er den Spitzensport in der Metropolregion Rhein-Neckar im Vergleich zu anderen Regionen der Republik einschätzt und wie Du in Heidelberg günstig an ein E-Bike kommst – das und noch einiges mehr erzählt er Dir und Mirko in der neunten Episode von heiPERFORMER.

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner im Studio

Episode #08 – Den Kopf frei bekommen: Strategien für klare Gedanken

Welche Auswirkungen hat die Pandemie, das Allein sein, auf die Psyche?
Was kann ich selbst dagegen tun, um meinen Kopf auszutricksen?
Und wie wichtig ist es trotz HomeSchooling, HomeLearning oder HomeOffice rauszugehen und in Bewegung zu bleiben / Sport zu treiben?

Mirkos heutiger Gast Rainer Holm-Hadulla ist Professor für psychosomatische Medizin und hat 30 Jahre lang die psychosoziale Beratungsstelle der Universität Heidelberg geleitet. Holm-Hadulla wollte genau wissen, wie es den Studierenden in der Neckarstadt in den letzten Monaten während der Pandemie ergangen ist und ob sie den Geist und die Kreativität negativ beeinflusst. 

Nicht nur über die Erkenntnisse seiner Studie „Wohlbefinden, Gesundheit und Bewältigungsstrategien in der Covid-19 Pandemie“, sondern auch über Frühwarnsysteme und was das alles mit Sport und Bewegung zu tun hat, steht er Mirko Rede und Antwort in dieser Episode von heiPERFORMER.

Quelle: https://www.heidelberg-coaching.org/templates/yootheme/cache/holm-hadulla_auf-sofa_6694-ce5b624c.jpeg