Episode #13 – Vom Unisportclub zum Wirtschaftsunternehmen – Teil 2

Was heißt es, einen Verein zu professionalisieren?
Wie schaffe ich es in die erste Basketball-Bundesliga?
Und warum braucht es dafür ein wirtschaftliches Unternehmen?

Matthias Lautenschläger wurde fast Tennisprofi, ist studierter Diplom-Betriebswirt, Mitglied im Aufsichtrat der MLP SE (Anm. d. Redaktion: Sohn von Manfred Lautenschläger – Mitbegründer der MLP SE, eines der größten Finanzdienstleistungsunternehmen Deutschlands) und geschäftsführender Gesellschafter der MLP Academics Heidelberg, der 1. Herren-Basketball-Profi-Mannschaft des USC Heidelberg.

Welche Albträume Matthias in der Vorbereitungszeit auf die 1. Liga hatte, was es mit einem 10-Kampf zwischen Studierenden und einem Basketballer der Academics auf sich hat, was bisher der Downer der laufenden Saison für ihn war und wie nach der Erfüllung seiner ersten Vision nun die neue Vision aussieht, das erzählt er Dir und Mirko in Teil 2 der 13. Episode von heiPERFORMER.

Matthias Lautenschläger zu Gast im Studio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.