Runout #13 – Die eierlegende Wollmilchsau!

Das heutige Runout ist eine eierlegende Wollmilchsau! 

Es ist mobilisierend, arbeitet an Deiner Lauftechnik, an Deiner Kondition und an Deiner Kraftausdauer.

Eines vorab: Es wird intensiv!

Die Voraussetzung für das heutige Runout sind ein gutes Durchhaltevermögen im zügigen Dauerlauf von circa 30 Minuten am Stück und ein Laufoutfit mit guten Laufschuhen. Das ist schon alles.

Das Runout kannst Du auf jeder Laufstrecke durchführen.

Der Ablauf:
Warm-Up – Mobilisation, Einlaufen, Koordination (Lauf-ABC)  (ca. 6 Minuten)
(Intervall-)Training – Zügiger Dauerlauf, 1. (Kraft-)Tabata (Jumping Jacks, Squat Jumps), Erholsamer Dauerlauf (Lohnende Pause), 2. (Lauf-)Tabata (Belastungsphase: 70-80% Deiner Maximalgeschwindigkeit, Entlastungsphase: sehr langsames Traben) – Dauer insgesamt 14 Minuten
Cool-Down (ca. 3 Minuten)

Was ist ein Tabata?

Tabata ist ein hochintensives Intervalltraining (High Intensity Intervall Training). Diese Trainingsmethode eignet sich für alle, die Körperfett reduzieren und ihre allgemeine Ausdauer verbessern möchten. Über den kurzen Zeitraum von 4 Minuten, wird ein Belastungszyklus an einer der großen Muskelgruppen (Beine, Brust, Rücken, Bauch, etc.) ausgeübt. Der Sportwissenschaftler Dr. Izumi Tabata entwickelte die spezielle Trainingsform, um die japanische Eisschnellauf-Mannschaft effizient auf die olympischen Spiele vorzubereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.